Mikrobiologisches System

 

 

Die Technik

Dieses System ist grundsätzlich aus folgenden Elementen aufgebaut:

  • Druckluftgesteuerte Toilette
  • Abwasserbehandlungsbehälter (Bio-Reaktor)
  • Frischwasserbehälter
  • Primär- und Sekundär- Chlorinatoren

 

Funktionsbeschreibung

Wenn das Abwasser aus der Toilette in den Behandlungstank eintritt, fließt die Flüssigkeit mittels Schwerkraft durch eine Reihe von Faserfiltersäulen, die im unteren Bereich des Behandlungstanks angebracht sind. Diese Faserfiltersäulen dienen als Spezialfilter, an dem die Bakterien mit dem festen Abfall in Kontakt kommen. Mit Hilfe dieser Mikroben werden die menschlichen Exkremente in dem Primär-Behandlungsbehälter in Kohlendioxid und Wasser zersetzt. Die Flüssigkeit strömt danach durch die Primär- Chlorinatoreinheit, in der sie durch speziell entwickelte Microphor -Chlorstäbe chloriert wird. Die Chlorung der Flüssigkeit führt zur Abtötung der Bakterien, die sich in der Flüssigkeit befinden.
Das Abwasser fließt danach mittels Schwerkraft in den zusätzlichen (zweiten) Chlorinator. Durch diesen zweiten Sekundär- Chlorinator fließt die bereits chlorierte Flüssigkeit über eine Reihe von Umlenkungen hindurch, um dem Chlor weitere Einwirkzeit zur vollständigen Abtötung der Kolibakterien zu geben, bevor diese nunmehr geklärte und desinfizierte Wasser durch eine Abflussöffnung des Bioreaktor-Tanks auf das Schotterbett abgeführt wird. In ausreichenden Mengen verursacht Chlor innerhalb von maximal 30 Minuten den Tod der meisten Mikroorganismen. Chlor wird dem Abwasser zwangsweise aus den Microphor- Chlorstäben zugeführt.

Das biologische Sanitärsystem kann konstruktiv den verschiedensten räumlichen Gegebenheiten angepasst werden. Um Frostschäden vorzubeugen und um die biologische Aktivität innerhalb desBehandlungstanks im Winter aufrecht zu erhalten, kann der Behandlungsbehälter auch isoliert und elektrisch beheizt werden.

 

Datenblatt
Lokomotivtoilette mit mikrobiologischem Abwassersystem


Die Glova-Kabine für den Einsatz in Güterzuglokomotiven besteht aus einem innen und außen beblechten Stahlrahmen. Der Rahmen der Kabine sowie die äußere Beblechung sind mit Pulver be-schichtet. Innen ist die Kabine aus hygienischen Gründen hochwertig komplett mit Edelstahlblechen ausgekleidet.

 

Verrohrung
Lokomotivtoilette mit mikrobiologischem Abwassersystem

Die Verrohrung innen und außen wird auf Kundenwunsch aus Edelstahl (V4A) gefertigt. Es können jedoch auch andere Materialien zur Verrohung eingesetzt werden. Zum Beispiel wären Standard ABS-Rohre eine leichte und preiswertere Alternative.

 

Mikrobiologische Abwasserbehandlungssysteme
Lokomotivtoilette mit mikrobiologischem Abwassersystem

Grundsätzlich sind alle auf dem Markt angebotenen mikrobiologisch arbeitenden Systeme einsetzbar. Auf Kundenwunsch wird derzeit in unserer Kabine das Microphor®-System verwendet. Es gibt jedoch auch andere Hersteller, mit denen wir zusammenarbeiten. Alle handelsüblichen Systeme sind an unterschiedliche klimatische Bedingungen anpassbar. Das Microphor®-System funktioniert ohne elektrischen Strom, verbraucht weniger als einen Liter Wasser pro Spülvorgang und die mikrobiologischen „Helfer" sind stets auch schon an Bord.

- Hauptmaße : 1420 x 870 x1970 mm (Lx B x H)
- Gewicht: ca.600 kg (komplett ausgestattet & anschlussfertig, jedoch mit geleerten Tanks)

 

Ausstattung
Lokomotivtoilette mit mikrobiologischem Abwassersystem

Elegantes dreieckiges Waschbecken aus Edelstahl, automatischer Duftspender, moderne LED-Lichtleiste, elektrischer Lüfter, rutsch hemmender Bodenbelag, Seifen- und Handtuchspender.

 

Datenblatt Lokomotivtoilette mit mikrobiologischem Abwassersystem als PDF »